Pratyahara heißt Zurückziehen der Sinne bzw. mit der Aufmerksamkeit nach innen kommen. Pratyahara ist ein Element des achtstufigen Yogapfads und kann gerade im Herbst und Winter von großem Nutzen für dich sein. Yoga Nidra ist eine ganz typische Übung von Pratyahara, aber auch in den bewegten Yogastunden spielen das “nach innen spüren” und “sich selbst spüren” eine große Rolle. Jeder Mensch ist einzigartig. In Pratyahara kannst du dich mit dieser Einzigartigkeit verbinden, sie schätzen lernen.

In Pratyahara sinkt deine Gehirnfrequenz, sodass du aus dem Tagesbewusstsein in einen entspannteren Zustand kommst, in dem du Zugang zu deinen tieferen Bewusstseinsschichten (Unterbewusstsein, Unbewusstes) findest. Dieser Zustand im Gehirn ist auch messbar, man nennt ihn Alpha-Stadium. Dein Immunsystem hat in dieser Phase die Gelegenheit zur Regeneration. Es gibt noch viele weitere positive Aspekte, wie das Ankurbeln der Kreativität. Aber am besten du probierst Pratyahara einfach aus.

Der Yoga & Relax-Kurs findet online bequem in deinen eigenen vier Wänden, live und/oder als Aufzeichnung statt. Mehr dazu hier.